Biden-Administration Verlängert Reisebeschränkungen für Europäer



Die Biden-Administration kündigte an, dass sie - basierend auf dem Rat ihres medizinischen Teams - die aktuellen Reisebeschränkungen für Europäer innerhalb der Schengen-Zone verlängern wird.


Diese Ankündigung kommt, nachdem die ausgehende Trump-Administration am 18. Januar eine Executive Order veröffentlicht hat, die die aktuellen Reisebeschränkungen für Europäer ab dem 26. Januar 2021 aufhebt. Da die Biden-Administration am 20. Januar ihre Arbeit aufnehmen wird, werden somit aller Voraussicht nach die derzeitigen Reisebeschränkungen für EU-Bürger bestehen bleiben.


Die aktuellen Reisebeschränkungen verbieten Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in der Schengen-Zone aufgehalten haben, die Einreise in die Vereinigten Staaten. Es gibt jedoch Ausnahmen für bestimmte Gruppen, darunter die Ehepartner und Kinder von US-Bürgern und Green Card Inhabern.


Zudem können Personen, deren Reise im nationalen Interesse der USA liegt, bei ihrem örtlichen US-Konsulat eine National Interest Exception - auch NIE genannt - beantragen. Eine genehmigte NIE in Verbindung mit gültigem ESTA oder einem anderen Visa/Green Card ermöglicht es Personen aus der Schengen-Zone in die USA einzureisen.


Investoren, Akademiker, Studenten, Public Health Fachleute, Mediziner, Geschäftsreisende oder anderen Personengruppen, deren Reisen einen direkten Einfluss auf die US Wirtschaft ausüben, können eine NIE beantragen. NIEs stehen auch Personen zur Verfügung, die aus dringenden Notfällen in die USA reisen müssen.


Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ayla Adomat, Esq. unter ayla@adomatimmigration.com.

317 views0 comments

Contact

Call us

In Germany                                    In the United States

Tel: +49 (0) 30 3977 2888              Tel: +1 (202) 922-7791


Write us

ayla@adomatimmigration.com​

Book an appointment online

  • Facebook
  • LinkedIn
  • YouTube
  • Yelp

© 2019 by Adomat Immigration

Member of the New York Bar Association

Mitglied der Rechtsanwaltskammer Berlin